Donnerstag, 28. Mai 2015

Haarbutter RUMS # 22 / 2015

Ok - da müsst ihr jetzt durch...schon wieder kein Näh - RUMS sondern heute mit

Haarbutter

8 gr. Bienenwachs
70 g Kakaobutter
4 EL Olivenöl
4 EL grünes Avocadoöl
1 geh. EL Kokosöl

Fette schmelzen, 30 Tr. äth. Zitronenöl unterrühren
Abfüllen, abkühlen lassen - fertig !

Kommentare:

  1. Das tut wenigstens nicht so weh, wie mein Brasilianisches DIY-Waxing-Wachs-Zeugs O.o :D Ich bau uns mal Salami-Spangen ;-)
    Gglg
    Wonnie

    AntwortenLöschen
  2. Was macht man damit? Ist es eine Art Festiger? Oder für die Spitzen?
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, ja, das ist für trockene Spitzen oder auch zum stylen meiner Locken super geeignet. LG

      Löschen
  3. Na, das hab ich mich auch grad gefragt, was man damit macht ;) Also wohl eine Art Wachs?
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Super!
    Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, mir meine Haare mal wieder ganz kurz schneiden zu lassen.
    Was mich davon abhält ist, dass ich dann häufiger als 1-2 Mal im Jahr zum Frisör müsste ;-) und dass ich dann täglich was in die Haare machen müsste damit sie sitzen (und das ist dann schon wieder in viel zu viel Plastik verpackt, mit Inhaltsstoffen die ich nicht kennen möchte und teuer).
    Problem zwei zählt dann jetzt also nicht mehr... :-)

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen