Sonntag, 8. Februar 2015

KSW 7 - mein Ergebnis ...

Die 7. KSW wurde diesmal von Janny ausgerichtet als ich am 23.1. kommentierte dass wir die Ergebniss ja wohl nicht vor dem 7. bloggen sollen kam die verwunderte Frage von Janny ob ich denn schon fertig sei?

Jep - war ich...

Und das kam so...

Zuerst sollte aus dem Stöffchen etwas ganz anderes werden...aber als es dann vor mir lag...ich fands so hübsch und wollte es täglich um mich haben... und wo bin ich täglich ?
Am PC und in der Küche....

Ich habe den Stoff zweimal vermessen, gewaschen und nochmal vermessen bevor ich beherzt zugeschnitten habe...

Schon lange wollte ich ein WAX-Wrap - dies ist eine praktische, umweltfreundliche Alternative zu Alu- und Klarsichtfolie - mit dem Bienenwachs ist sie zwar nicht vegan aber damit kann ich in diesem Zusammenhang leben

Vielleicht geht es auch mit Carnaubawachs, das hatte ich aber gerade nicht da... wer es probiert hat - bitte davon berichten.... ich brauche auf jeden Fall noch ein paar WAX-Wraps mehr...

Die Herstellung von Alufolie verbraucht als Rohmaterial Bauxit, hierfür wird gerne mal ein Stück Regenwald abgeholzt, außerdem fallen pro Tonne Alufolie 1,5 Tonnen Rotschlamm an, der deponiert werden muss. Nicht zu vergessen, dass für eine Tonne Alufolie die Energie benötigt wird, die ein Durchschnittshaushalt in 3-4 Jahren verbraucht.

Der Clou ist aber noch... habt ihr schon mal auf der Verpackung der Alufolie nachgelesen für welche Lebensmittel ihr sie NICHT verwenden sollt ? Man sollte sie nämlich auf keinen Fall zum Abdecken von feuchten, säure- oder salzhaltigen Lebensmitteln auf Servierplatten oder Schalen aus Metall verwenden. Folien können sich infolge Lokalelementbildung auflösen. - Lecker oder ?

Klarsichtfolie ist für mich auch keine Alternative - weil der Ausgangsstoff Ethylen wird aus Erdöl hergestellt...

Also kam ich auf die Sache mit dem WAX-Wrap

Man kann es in jeder beliebigen Größe herstellen um damit Schüsseln abzudecken, Lunchpakete einzupacken oder den Käse einzuwickeln und in den Kühlschrank zu verfrachten (Ja, Käse gibts hier...hier wohnen nicht nur Veganer...)

Es gibt unzählige Möglichkeiten - hier nur ein paar Beispiele, ich habe eine Schüssel abgedeckt, einen großen Apfel eingewickelt, Käse eingepackt und eine Gurke gewrapt.

Auf dem Bild in der Mitte seht ihr das unscheinbar aussehene Teil - etwa so groß wie ein Backblech - es lässt sich einfach zwischen zwei Lagen Backpapier mit Bienenwachsraspeln und dem Bügeleisen herstellen.
 

So...Projekt zwei... mein Lappi hatte da mal so eine Bildschirmhülle ... wo ist die eigentlich ... ? ... aus weißen Vlies? auf jeden Fall sah sie nie schön aus und außerdem ist sie mittlerweile abgenudelt und sowieso im Moment nicht auffindbar... damit mein Lappi es jetzt endlich mal schön hat und ich auch wenn ich es auf dem Tisch liegen sehe oder aufklappe habe ich ganz fix eine Bildschirmhülle dafür genäht.

Und damit war mein Stoff dann auch schon alle.... dafür erfreue ich mich jeden Tag daran.

Was die anderen gezaubert haben gibts ab heute bei Janny zu sehen und bei der KSW-Linkparty

Ach übrigens - seid ihr dabei ? Beim Taschentausch ?






Kommentare:

  1. Wow, das ist ja eine tolle Idee mit dem Wax-Wrap! Ich glaube das brauche ich auch. Wo bekommt man denn Wachsraspeln her? Sieht auch wirklich toll aus!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst Bienenwachs mit der Küchenreibe raspeln oder einfach Bienenwachs Pellets nehme - ich mache die Tage noch eine Bilderanleitung

      Löschen
  2. Coole Idee!!! Wax Wrap hab ich noch nie gesehen, ich glaube so ein Teil brauche ich auch!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  3. Wax Wrap, noch nie gehört, finde ich aber klasse. Die Laptophülle verstehe ich nicht? Klappt man doch zu dann ist es doch wurscht, oder nicht?
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja aber wenn es zugeklappt auf dem Tisch steht sieht es jetzt hübsch aus :-)

      Löschen
  4. Wieder was neues gelernt. Was ist, wenn das Waxwrap schmutzig ist, das Bienenwachs geht beim Waschen raus, oder?
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen