Donnerstag, 22. Januar 2015

RUMS # 4 / 2015 12 Monate - 12 Taschen ins neue Jahr !

Schon ins zweite Jahr startet 12 Monate 12 Taschen und nachdem ich beim Einkaufen schon immer mein Taschen-Arsenal dabei habe, habe ich mich gefragt - wo benutze ich denn noch immer Plastik-Tüten und warum und wie kann ich es vermeiden?

Heute starte ich also mit einer neuen Plastik-Vermeidungsstrategie in den Januar :-)

Gemüse kaufe ich nach Möglichkeit lose. Leider ist das nicht immer möglich. Für zwei Zucchinis brauche ich keine Tüte...bei Maronen oder Aprikosen, Mandarinen oder Äpfeln sieht das etwas anders aus - da kauf ich nicht nur zwei Stück.... Bisher kam das in die Tüte...

Um auch diese Tüte, die ich zwar immernoch als Bad-Mülltüte verwende, einzusparen habe ich ganz fix aus Gardinenresten von einer Freundin Obst-/Gemüse-Taschen genäht.

Schnittmuster von Plastiktüte abgenommen, schnell mit der Ovi versäubert, fertig in 5 Minuten !

Wiegen, Zettel draufpappen und dann von der Kassiererin verwundert angeschaut werden :-) Aber die Tasche ist ja durchsichtig - also kein Problem !




Ich habe die Tasche auch gleich mal noch für Euch auf die Feinwaage gelegt...

Sie wiegt genau 6,6 g mehr als eine Plastiktüte

Wenn ich also für 10 € / Kilo einkaufe dann zahle ich mit dieser Tasche 7 cent mehr, bei 8 € / Kilo noch 5 Cent, bei 5 € / Kilo 3 Cent und bei 3 € / Kilo 2 Cent mehr als mit Plastiktüte - das ist es mir aber Wert. Daher hab ich gleich mal ein paar genäht damit ich beim nächsten Einkauf gewappnet bin.

Und da die Taschen für mich und meinen Einkauf sind flitze ich damit gleich noch zu RUMS und zum Kopfkino und zu Nina weil Resteupcycling und zu crealopee












Kommentare:

  1. Sehr schön! Jede eingesparte Tüte macht Sinn.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Da würde ich sehr den Blick der Verkäuferin sehen wollen ;-) Coole Idee!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine ganz tolle Idee.
    Liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  4. Da musst du bitte umbedingt berichten wie es dir im Supermarkt ergangen ist.
    Hab mir auch schon oft gedacht warum muss die Banana, Kürbis und Co noch einmal extra in ein Sackerl geben?
    Super Idee, werde mich auf die Suche nach passendem Stoff machen.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, bisher hatte ich nur verwunderte Blicke aber keine Probleme. LG

      Löschen
  5. Was für eine gute Idee! Leider gibt es bei uns keinen Supermarkt mehr (oder noch nicht), bei dem man selber wiegen und Wapperl draufkleben muß. Das wird hier an der Kasse gemacht und da wird dann wohl entweder die Kassierein oder die Elektronik streiken wenn der eigene Beutel kommt. Aber ausprobieren werde ich es. Neulich hatte ich eine Diskussion in einem Supermarkt in Greifswald weil ich meinen Käse nicht nur frisch (!) abgeschnitten wollte sondern außerdem keine Styropor-Unterlage (!) und keine Plastik drumherum sondern nur eine Papiertüte. Ich habe ich durchgesetzt, es war aber schwierig. Und dabei "lieben wir Lebensmittel". Aber wohl nicht überall.
    Liebe Grüße Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bea, wieso soll da die Kasse streiken. Die Tasche wird ja mitgewogen. Aber bei den knapp 7 g mach ich mir da jetzt keinen Kopf. Die Kassiererin kann ja reingucken was drin ist - wenns ihr nicht passt, so sie es eben einzeln auf ihre Waage legen :-) Bisher hatte ich zwar verwunderte Blicke aber keine Probleme. LG

      Löschen
  6. Hihi, Obst im Vorhang, ich kann mir den Blick der Verkäuferin so richtig gut vorstellen! Aber eine klasse Idee ist das!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee ist klasse und toll umgesetzt!
    Super!
    LG kik

    AntwortenLöschen
  8. Solche Taschen habe ich auch, und bisher damit nur positive Reaktionen "geerntet"!
    Viele Grüße
    inney

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich gute Idee und sinnvoll.
    Ich such dann mal nach Stoff ....
    LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  10. wow, das ist ja eine tolle Idee. Das muss ich mir merken. Denn genau diese Tüten sind es, die mich am meisten nerven.
    Danke für die tolle Idee.
    Liebe GRüße susanne

    AntwortenLöschen
  11. Danke für diese Superidee. "Alte" Gardinen habe ich genug - unsere Fenster sind seit Jahren nackt! Diese dünnen Obst-/Genüsetüten haben mich schon lange genervt. Beim Einkauf auf dem Wochenmarkt und im Hofladen habe ich (bis jetzt) einfachte Stoffbeutel (Werbebeutel) genommen und fast immer ist mir etwas vom Gewicht abgezogen worden, ohne das ich es gefordert habe!
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  12. Eine supergeniale Idee. Das muss ich mir merken.
    LG ella

    AntwortenLöschen
  13. Das ist eine klasse Idee! Da mach ich mich gleich auf die Suche nach passendem Stoff!
    Liebe Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen