Donnerstag, 17. Juli 2014

RUMS # 29 / 2014

Heute habe ich wieder einen Upcycling Rums aus der Kategorie - Gut-Ding-will-Weile-haben....

Hier seht ihr meine neue Seifenablage aus zurechtgeschnitzten Tannenzweigen des 2013 Weihnachtsbaums....


Für die kleine runde Lavendelseife oder eine andere Gästeseife ist sie perfekt,


Für meine neue Orangen-Kaffee-Seife ist sie fast ein bisschen klein, geht aber gerade noch.

 
und meine neue Zitronenmelisse-Seife liegt gerade noch zum Reifen  - Fotos folgen

Kommentare:

  1. So schön! Ich mag dein Seifenschälchen voll gern. Und deine Seifen sind ja auch kleine Kunstwerke - passt wunderbar zusammen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Seifenschälchen und Seifen, wie toll. Daran habe ich mich noch nie getraut...

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  3. Die ist aber hübsch! RIchtig tolle Idee. Dass die Tannenzweige so schön sind. Die werde ich auch mal aufgewahren.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee gefällt mir sehr gut. Unsere Seifenschale ist eine ganz normale. Ohne Löcher und das ist für die Seifen alles andere als geeignet. Jetzt bin ich immer am Alternativen suchen. Was ist das für eine Schnur?
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, die Schnur ist ein Nylonseil - das bekommst Du beim Wassersport-Ausstatter oder beim Bergsteigerzubehör. Evtl. hast Du auch im Baumarkt Glück. Es ist 100 % Nylon - die Schnur und die Tannenzweige habe ich zuvor in Öl getränkt. Die Zweige dunkeln duch das Wasser trotzdem etwas nach aber ich finde es nicht schlimm. Durchs durchtropfen muss man halt das Waschbecken öfter putzen ;-) LG

      Löschen
  5. Harzen die Zweige nicht unheimlich beim Schnitzen? Die ist wirklich schön geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra, nein, die Zweige haben gar nicht geharzt - kommt wohl auf den Baum drauf an. - Fichte harzt ja nicht so. LG

      Löschen