Samstag, 8. März 2014

Live ecologically sustainable - Lebe nachhaltig - ökologisch waschen

Ups - irgendwie hab ich völlig verpasst im Februar meinen Post zu diesem Thema zu veröffentlichen... das hole ich jetzt mal schnell nach...

Meine Waschmittel habe ich auf einem weißen Standart-Blechregal neben der Waschmaschine stehen. Nachdem ich dieses Bild gesehen hatte


(da ist Flüssig-Waschmittel runter getropft)

war mir doch etwas mulmig...ist ja schon ganz schön aggressiv so Waschmittel... es hat sogar den Lack angegriffen, Blasen geworfen und angefangen zu rosten. Bei Gelegenheit werde ich mir ein neues Regal kaufen - jetzt habe ich erstmal ein Tuch drüber gelegt.

Jedenfalls wollte ich das ändern... schon länger habe ich den Weichspüler gegen Essig getauscht - er macht die Wäsche prima weich, belastet die Umwelt nicht und riecht auch nicht so aufdringlich. Ich mag es gar nicht wenn die Wäsche so nach Waschmittel riecht - ich bekomme davon Kopfschmerzen

Zumindest für die dunkle Wäsche bin ich jetzt mal auf Waschnüsse umgestiegen - es ist ein nachwachsender Rohstoff und die Wäsche wird wirklich sauber. Den Essig in der Weichspülerkammer, der Geruch verfliegt beim Trocknen vollständig. Für helle Wäsche kann man ein wenig Soda oder Backpulver hinzugeben (nur ein Teelöffel) damit die Farben nicht ergrauen. Meine helle Wäsche und die Handtücher wasche ich zur Zeit noch mit normalem Pulver-Waschmittel was aber daran liegt, dass es auch wenig nachhaltig ist, bereits gekauftes Waschmittel wegzuwerfen.

Bevor ihr aber Euer nächstes Waschmittelpäckchen oder die nächste Flasche kauft...denkt vielleicht mal darüber nach. Man bekommt die Waschnüsse mittlerweile in vielen größeren Supermärkten und Drogeriemärkten. Und für einen Waschgang braucht man nur 2 dieser Nüsschen und kann sie je nach Verschmutzung der Wäsche sogar 2 oder 3 Mal benutzen.

Be green ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen