Dienstag, 18. März 2014

Der Fat Quarter ... und was daraus geworden ist... Creadienstag # 115

Bei appelkatha habe ich zu den Auserwählten gehört, die sich einen Fat Quarter sichern durften... heute zeige ich Euch, was daraus geworden ist :-)

Es ist wieder ein richtiges Upcycling Projekt und meine neue, auf-die-Schnelle-mal-zum-Einkaufen-Tasche - auch zur Arbeit hat sie sich schon bewährt - ein Ordner passt auch locker rein. Oder das Laptop...





Auch diese Jeans ist mir beim Ausräumen des Elternhauses in die Hände gefallen - es war mal eine Shorts - ich habe also nur den Zwickel abgeschnitten. Die Träger sind der Hosenbund einer anderen Jeans, die ich für meinen Jeansrock verschnippelt habe.

Ein weiteres Stück des FatQuarter wurde zu einer Tatüta - gefüttert mit einer alten Baumwollshorts in schwarz

Ein kleines Stückchen ist noch übrig...eine Idee hätte ich schon aber dafür muss ich es wohl erst noch ein bisschen streicheln... ;-) Ich bin gespannt, was die anderen daraus gewerkelt haben.


Das schicke ich jetzt auch mal noch zur 12 Monate 12 Taschen Aktion und zu Nix-Plastik denn die Tasche wird meine neue ...nur schnell ein paar Kleinigkeiten aus dem Supermarkt holen Tasche....

Damit wandert die Tasche heute auch noch zum Creadienstag, zum Upcycling Dienstag
und hühüpf zu Appelkathas KSW-Sammlung

Kommentare:

  1. Super, was du aus dem Stoff gemacht hast! Schön wie die taTüTa nun zum großen Shopper passt.

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Schön Moo moo ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  3. Kuhhhl! Die ist echt schön geworden.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Idee mit der Tasche, gefällt mir sehr gut!!

    Liebe Grüße

    Tanja!

    AntwortenLöschen
  5. Gute Idee in Kombination mit Jeans und Stickerei. Auch das Träger-Upcycling mag ich.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön geworden. Komm doch mal bei meiner Happy- Jeans-Link Party vorbei.Die passt da super hin. Ich würde mich sehr freuen.
    Lg Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, da werd ich mal ein zwei Links dazu packen und mich gleich mal durchstöbern :-)

      Löschen
    2. wow- ich bin begeistert. Du hast ja schon so viele tolle Dinge aus Jeans genäht. Ich freue mich sehr, dass du mit dabei bist.
      Lg Bine

      Löschen
  7. Sehr tolle Idee, richtig schön geworden mit der recycelten Jeans. Aber doch viel zu schade um nur mal eben damit zum Supermarkt zu gehen, oder nicht?
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find schick shoppen cool...Verzeihung ...KUHL ;-) aber mit auf der Arbeit hatte ich sie auch schon.... LG

      Löschen
  8. Die Jeans mit dem Fat Quarter und der Stickerei passen so fein zusammen, eine echt schöne Tasche!
    Sei herzlich gegrüßt von Nina, die den Plastiktüten auch den Kampf angesagt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jep... meine Plastiktüten (warum hab ich eigentlich so viele???) verwende ich nur noch als Müllsäcke und muss mal die Sache mit dem Bügeln ausprobieren - der erste Versuch war viel zu dick... LG

      Löschen
  9. Da hast du mir jetzt eine Idee geliefert was ich mit meinen alten Jeans machen könnte. Hab letzten Herbst meinen Schrank ausgeräumt, da mir nach meiner Schwangerschaft so einiges nicht mehr gepasst hat.
    Ich hab ja noch 8 Monate in denen ich auch die eine oder andere Idee von euch fleissigen Bienchen aufgreifen möchte.
    Danke für's verlinken deiner Taschen!!!
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen